Das Marsjahr 2016

Prognose zur allgemeinen Entwicklung

Prognose Marsjahr 2016

Prognose vom 21.01.2016

 

 

Das neue Kalenderjahr hat zwar mit 1. Jänner 2016 begonnen, doch bis 20. März befinden wir uns astrologisch betrachtet noch im alten Jupiterjahr 2015/16. Erst mit dem 21. März 2016 wird ein neuer Planet die Vorherrschaft für 12 Monate übernehmen und unsere Gesellschaft und die Politik entscheidend prägen.

 

2015 war gnädig und milde, was den Umgang mit Fremden und die politische Stimmung in der Gesellschaft betroffen hat. Mars und Lilith haben zwar durch Terror Angst verbreitet und das Vertrauen in die Zukunft erschüttert. Aber die Menschen sind sachlich geblieben und hatten Hoffnung. Jupiter hat schlimmere Zustände verhindert. Seit Jahresbeginn wirkt Jupiters Einfluss noch deutlicher und lässt Politiker Probleme anpacken und Lösungen erarbeiten. Noch sind die Menschen zurückhaltend und zeigen ihre Ängste nur hinter vorgehaltener Hand. Uranus, Lillith und Pluto leiten eine Wende zu radikaleren Ansätzen ein. Der Staat wird wieder mächtiger, Entscheidungen werden schneller getroffen und härter umgesetzt. Bis zum Frühling wird sich viel ändern. 

 

Der rote Planet bringt Gewalt und Gewinne

 

Mit dem 21. März beginnt das eigentliche Marsjahr. Für uns Astrologen ist das ein besonderer Tag. Das Marsjahr wird Energie und Radikalität bringen. Die Menschen werden aggressiver und Anleger werden wieder mehr Risiken eingehen, aber damit sehr gute Gewinne machen! Es ist ein Jahr der Aufsteiger im Beruf und der großen Karrieren. Leute, die Mut, Einsatz und Führungsstärke zeigen, werden weit kommen.

 

Chancen für Unternehmen

Unternehmer dürften sich besser behaupten können und schnell neue Kundengruppen oder fremde Märkte erobern, obwohl die Wirtschaft nicht wachsen wird. Wer angreift, gewinnt - egal ob in der Wirtschaft oder in der Politik. Starke Worte, Ellbogentechniken und radikale Ansätze haben Konjunktur. Firmen werden feindlich übernommen und traditionelle Märkte aufgemischt. Junge Unternehmen, die flexibel und angriffslustig agieren, erhalten Belohnungen vom Markt. Neue Technologien setzen sich schnell durch und verdrängen alte Systeme. Pluto regiert den Wandel und verändert das Image von Unternehmen und ganzen Nationen. Mitarbeiter, die flexibel sind und sich engagieren, haben perfekte Karrieremöglichkeiten. Auch Einzelunternehmer haben es gut und kommen zu hohen Einnahmen. Die Neugründung von Einzelunternehmen ist allerdings schwierig. Jupiter und Ceres zertreten die zarten Hoffnungen und Ambitionen schwacher Gründer. Wer nun gründet, muss viel Kapital und mentale Stärke mitbringen. Sensibilität und Zurückhaltung werden am Markt als Schwächen wahrgenommen und nicht belohnt.

 

Wenig Grund zur Freude

Das allgemeine Glück wird zurückgehen. Der Wille zum Konsens und die Kooperationsbereitschaft verschwinden. Kooperativen oder alternative bzw. soziale Geschäftsmodelle treffen auf extrem harte Bedingungen. Die gesellschaftlichen Schichten driften mehr auseinander.

Die Menschen werden ihre Standpunkte schärfen und verteidigen. Mit Vernunft wird nicht viel zu gewinnen sein und Streitigkeiten mit heftigen Folgen werden sich häufen. Allgemein nimmt die Gewaltbereitschaft zu und die Menschen sind bereit, sich neuen religiösen oder philosophischen Lehren zuzuwenden. Ganz besonders die Rechtsauslegung und Gesetze verändern sich und führen zu einer Stärkung von staatlichen Institutionen und der Einschränkung der Freiheit. Saturn und Pallas lassen die Justiz auch mit neuester Technik gegen Verbrecher vorgehen. Selbst die Überwachung des Datenverkehrs wird intensiviert. Viele werden das als Rückschritt sehen, aber die Mehrheit steht hinter diesen Maßnahmen.

 

Politik & EU

Durch die Veränderung der Ideale, wird auch ein Glaubensgebäude schweren Schaden nehmen. Etwas, worauf viele Menschen lange vertraut haben, wird seine Gültigkeit verlieren. Dadurch werden Wachstum und Wohlstand gefährdet werden. Internationale Projekte und Übereinkünfte dürften sich immer öfter als sinnlos und unwirksam erweisen, was die Diplomatie sehr erschweren wird. Es kommt zu einem Richtungswechsel im langfristigen Kurs unseres Landes, der sich über eine sehr lange Zeit halten wird. Zurückblickend wird man 2016 zum Jahr der Entscheidung erklären, in dem sich in Österreich fundamentale Einstellungen geändert haben. Es werden wichtige Verträge und zwischenstaatliche Abkommen, die ziemlich sicher die EU betreffen, geändert. Von den überstaatlichen Körperschaften, also den Einrichtungen auf europäischer Ebene, werden Mittel und Möglichkeiten abgezogen. Die Europäische Union wird noch viel weiter geschwächt und muss um ihre Zukunft in der bekannten Form bangen. Die Zusammenarbeit bekommt ein neues Ziel, und wird sich sehr weit von dem entfernen, was wir bisher als EU erlebt haben. Auch die Regierung wird unter sehr starkem Druck stehen und der öffentlichen Meinung nicht mehr Herr werden können. International begünstigt Mars den Ausbruch eines weiteren Krieges in einer klimatisch warmen Weltgegend. Es werden sehr viele Menschen gewaltsam sterben, weil sich Kämpfer mit großen Emotionen in den Kriegseinsatz begeben. Wir müssen leider mit weiteren und schweren Terroranschlägen rechnen, bei denen viel Blut vergossen wird. Der Einsatz von Gewalt dürfte in Österreich und der Welt leider stark zunehmen. Die betroffenen Staaten werden mit einer Brutalität zurückschlagen, die man lange nicht gesehen hat. Der Krieg ist salonfähig.

 

Der Einzelne

2016 wird blutig und brutal. Es wird reaktionäre und konservative Strömungen weltweit in den Vordergrund bringen. Positiv daran ist, dass die Ohnmacht verschwindet und von direktem Handeln abgelöst wird. Wir müssen uns auf ein Jahr mit viel Schrecken und starken politischen Veränderungen einstellen und sollten als Individuen ebenfalls Stärke und Mut zeigen! Wir werden zum Handeln gezwungen und dürfen nicht mit Passivität reagieren. Bei all dem großen Leid in der Welt wird Mars im Kleinen auch mutige Bürger und Kämpfer für eine gute Sache stärken. Unser Handeln wird unsere Mitmenschen stark beeinflussen, deshalb müssen wir in diesem Jahr sehr genau auf unser Gewissen hören! Wenn wir schon Krieger sein sollen, dann versuchen wir doch Krieger des Lichts zu werden!